Fuß

Fersensporn

Eine chronische Entzündung der Fußsohlensehnenplatte (Plantarfaszie) kann im Verlauf zu einem Fersensporn führen. Dies verursacht starke Schmerzen der Ferse. Verschiedene therapeutische Maßnahmen kommen zu Einsatz: Eine Weichpufferung der Ferse ggf. mit Einlagenversorgung stellt nach statischer und dynamischer Fußdruckmessung in der Regel die Basis der Behandlung dar.

Ein weiterer Baustein sind eigenständige Dehnungsübungen der Plantarfaszie. Bei anhaltenden Beschwerden kommt die Stoßwellentherapie zum Einsatz. Sie bewirkt eine Reduktion der Faszienentzündung und führt zu einem schnelleren Ausheilen der Mikroverletzungen. Dafür sind meist nur wenige Behandlungen erforderlich.

Bei Beschwerden, die nachgewiesen länger als 6 Monate trotz Behandlung bestehen, übernimmt die Krankenkasse bis zu 3 Sitzungen der Stoßwellen Therapie.

Hallux Valgus

Die schmerzhafte Bal­len­bil­dung und die Ab­wei­chung der Groß­ze­he nach außen stellt eine der häufigsten Fehldeformitäten dar, den sog. Hallux valgus. Durch Irritation im Schuhwerk können die Beschwerden sich verstärken. Wir bieten verschiedene ambulante operative Verfahren an um die Stellung der Großzehe wieder zu korrigieren. Wann eine operative Stellungskorrektur notwendig ist oder welche nicht operativen Möglichkeiten bestehen entscheiden wir gemeinsam mit dem Patienten.

Hammerzehe/ Krallenzehe

Auch die „kleinen“ Zehen können große Probleme machen. Verschiedene Fehlstellungen führen zu einem Schuhkonflikt und schmerzhaften Schwielen.  Eine dauerhafte Besserung der Beschwerden ist meist nur im Rahmen eines operativen Eingriffes möglich. Hier stehen verschiedene Verfahren  zur Verfügung, je nachdem ob es sich um eine Fehlstellung im End-, Mittel- oder Grundgelenk des jeweiligen Zehs handelt.  Meist ist der Eingriff in einer örtlichen Betäubung möglich. Nach dem Eingriff ist in der Regel eine Vollbelastung möglich durch das Tragen eines sog. Vorfußentlastungsschuhs.

Achillessehne

Eine schmerzhafte Entzündung der Sehne oder des hinteren Fersenbeines kann insbesondere unter Belastung Schmerzen verursachen. Die Beschwerden bestehen oft über Monate. Eine dynamische Analyse der Fußstatik mittels PedoScan kann Aufschluss geben über die mögliche Ursache der Beschwerden. Abhängig von der Lokalisation der Beschwerden können eigenständige Dehnungsübungen und spezielle orthopädische Schuhzurichtungen Linderung verschaffen. Bei hartnäckigen Beschwerden bieten wir die fokussierte Stoßwellentherapie und die Injektion von PRP (Plättchen reiches Plasma) an.

OTC St. Georgen

Micael Lopes Videira
Michael Zimmerer

Bahnhofstraße 5 
78112 St. Georgen

Tel.: 07724 - 1480
Fax: 07724 - 91365
E-Mail: info@otc-stg.de

 

 

Standort Furtwangen

Micael Lopes Videira
Michael Zimmerer

Lindenstraße 3
78120 Furtwangen

Tel.: 07724 - 1480
Fax: 07724 - 91365
E-Mail: info@otc-stg.de

 

 

 

Sprechzeiten

OTC St. Georgen

Mo. 8 - 12 Uhr u. 15 - 19 Uhr

Di. 8 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr

Mi. 8 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr

Do. 8 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr

Fr. 8 - 13 Uhr

Privat Sprechstunde
nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle (BG)
durchgehend
 

Standort Furtwangen

Di. 14 - 17 Uhr

Fr. 8 - 12 Uhr

NEU: CORONA SCHUTZ IMPFUNG MIT OMIKRON ANGEPASSTEN IMPFSTOFFEN (gemäß STIKO)

Wir möchten Sie und uns vor einer Ansteckung mit Covid 19 schützen. Daher gelten in unserer Praxis die folgenden Regeln:

ABSTAND HALTEN Bitte halten Sie zu anderen Personen einen ausreichenden Abstand ein.

MASKEN Ab 01.10.2022 besteht für Patienten in Arztpraxen FFP2 Masken-Pflicht.

BEGLEITUNG Die Begleitung von Patienten sollte wenn immer möglich unterbleiben.

HYGIENE Bitte desinfizieren Sie sich die Hände und folgen Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiter beim Einlesen Ihrer Gesundheitskarte

TERMINE Akute Erkrankungen haben bei der Vergabe Vorrang. Sobald unser Termin-Kontingent verbraucht ist, haben Unfälle Vorrang.

HELFEN SIE MIT Bitte helfen Sie uns bei der Umsetzung der oben genannten Maßnahmen. Sie dienen zu Ihrem eigenen Schutz.