Spezielle Behandlungsmethoden

Stoßwellentherapie

Bei der Stoßwellentherapie (ESWT) wird eine Druckwelle von extrem kurzer Dauer ausgelöst. Die Stoßwellen werden gezielt auf den erkrankten Bereich mit einer einstellbaren Eindringtiefe appliziert. Die Stoßwellen erzielen durch Energiefreisetzung in erkrankten Geweben ihre biologische Wirkung.

Diese führt zur Geweberegeneration, wodurch die Selbstheilungsprozesse des Körper aktiviert werden. Da der Heilungsprozess durch eine Körperreaktion ausgelöst wird, kann häufig nicht sofort mit einem Therapieerfolg gerechnet werden – insbesondere bei chronischen Erkrankungen.

Wir wenden die ESWT bei folgenden Erkrankungen an:

  • Kalkschulter (Tendinosis calcarea)
  • Tennisellenbogen (Epicondylitis humeri radialis)
  • Fersensporn (Fasciitis plantaris)
  • Golferellenbogen (Epicondylitis humeri ulnaris)
  • Patellasehnen Entzündung (Patellaspitzen Syndrom)
  • Schleimbeutel Entzündung der Hüfte (Bursitis trochanterica)
  • Achillessehnen Entzündung (Achillessehnentendinitis)
  • Schulterschmerzen durch Entzündung der Schultersehnenkappe (Supraspinatus Syndrom)
  • Allgemeine Schmerzsyndrome von Muskelansätzen (Triggerpunktbehandlung)

Je nach Krankheitsbild, Schwere und Chronizität der Beschwerden sind mehrere Therapie Sitzungen erforderlich. Eine Behandlung dauert ca. 5 bis 15 min. Wir beraten Sie gerne.

Hyaluronsäure

In der normalen Gelenkflüssigkeit hat die Hyaluronsäure eine wichtige Funktion als Schmier- und Gleitmittel. Im Rahmen der Arthrose Entwicklung verändert sich die Gelenkflüssigkeit und kann dann ihrer Aufgabe als Gleitmittel für die Gelenkfunktion nicht mehr nachkommen.
Die Hyaluronsäure wird  von uns direkt in das betroffene Gelenk unter sterilen Bedingungen injiziert. Dadurch verbessert sich die Schmiereigenschaft der Gelenkflüssigkeit und der Knorpelstoffwechsel wird aktiviert.

Wir verwenden diese Art der Therapie bei Arthrose der folgenden Gelenke:

  • Kniegelenk
  • Hüftgelenk
  • Sprunggelenk
  • Daumensattelgelenk
  • Schultergelenk
  • Großzehengrundgelenk

Je nach Arthrose Grad sind mehrere Sitzungen erforderlich.

Kinesio Taping

Das Kinesio Taping stellt im Vergleich zum klassischen rein stabilisierenden Tape eine eigene Tapetechnik dar. Ziel ist die Bewegungsfähigkeit der Muskulatur und Gelenkanteile optimal zu fördern, dadurch Schmerzen zu reduzieren und auch den Lymphabfluss zu verbessern. Dafür gibt es jeweils eigene Anlagetechniken. Der Einsatz in der Sportmedizin ist heute sehr weit verbreitet. Nach Anlage kann das Tape in der Regel 4 bis 7 Tage getragen werden. Danach sollte es gewechselt werden.

Die Kosten dieses Verfahrens werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet. Wir beraten Sie gerne.

PRP

Die PRP-Therapie ist eines der modernsten biologischen Behandlungsverfahren zur Behandlung von Arthrose, Muskelverletzungen und Sehnenreizungen, wie Tennisarm/Golferarm (Epikondylitis), Reizungen der Achillessehne (Achillodynie), der Patellasehne (Patellaspitzensyndrom) oder der Rotatorenmanschette beim Impingement Syndrom der Schulter.

Das Prinzip der PRP-Therapie beruht auf den neuesten Erkenntnissen über die Selbstheilungsprozesse, die ein verletztes oder entzündetes Gewebe während seiner Heilung durchläuft. Es handelt sich dabei um ein komplexes biologisches System, in dem die Wachstumsfaktoren aus dem Blutplasma und die Blutplättchen (Thrombozyten) eine wichtige Rolle spielen. Bei der PRP Therapie macht man sich genau diese Erkenntnisse zunutze, indem man das Plasma mit seinen entzündungshemmenden Wachstumsfaktoren und die Blutplättchen aus dem eigenen Blut des Patienten isoliert und konzentriert. Dieses körpereigene, biologisch hochwirksame Konzentrat wird dann in das zu behandelnde Gewebe oder Gelenk injiziert, so dass vor Ort die Selbstheilung des Gewebes maximal angeregt und unterstützt wird. Je nach Krankheitsbild und Schwere sind mehrere Sitzungen erforderlich.

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist wohl einer der ältesten Formen der physikalischen Behandlungen überhaupt.

Die Wirkung der Magnetfelder beruht vor allem auf experimentell nachgewiesener Durchblutungsförderung, auf einer starken Erhöhung des Sauerstoffpartialdruckes im Gewebe und auf einem verbesserten Energiestoffwechsel des Gesamtorganismus.

Wir setzen die Magnetfeldtherapie am häufigsten bei Verschleißerkrankungen im Bereich der Wirbelsäule sowie der Gelenke der Arme und Beine ein. Häufig kombinieren wir die Therapie mit einer Akupunkturbehandlung.

Ob die Magnetfeld Therapie für Sie in Frage kommt klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch und einer klinischen Untersuchung Ihrer Beschwerden.

Lasertherapie

Mit unserem medizinischen Laser können wir Licht spezieller Wellenlänge tief in das erkrankte Gewebe einbringen und so den Zellstoffwechsel anregen. Die schmerzstillende, entzündungshemmende und abschwellende Wirkung begünstigt eine schnelle Heilung. Die Therapie wird meist in der Schmerzbehandlung akuter und chronischer Reizzustände eingesetzt und bietet eine schonende Alternative und Ergänzung zu medikamentösen oder invasiven Behandlungsformen.

Chirotherapie / Osteopathie

Die Chirotherapie wenden wir im Rahmen der Schmerztherapie bei Blockierungen und Funktionsstörungen der Wirbelsäule, der Gelenke und der Extremitäten an. Die Chirotherapie stellt eine manuelle Behandlungstechnik dar. Dabei haben wir die Auswirkungen von Beschwerden und Behandlung auf den gesamten Bewegungsapparat im Blick.

Die Osteopathie ist eine eigenständige, ganzheitliche Form der Medizin, in der Diagnostik und Behandlung mit den Händen erfolgen. Osteopathie geht dabei den Ursachen von Beschwerden auf den Grund und behandelt den Menschen in seiner Gesamtheit.

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Bei der Akupunktur wird versucht, den gestörten Energiefluss im Körper durch Sedierung oder Stimulation der meist auf Meridianen liegenden Akupunkturpunkte zu harmonisieren.


Die Akupunktur wird mit sterilen Einmal Stahlnadeln durchgeführt. Bei der Behandlung liegt oder sitzt der Patient auf eine Liege. Die Nadeln werden nach ca. 20 Minuten wieder entfernt.


Die Liste der Krankheiten, die mit Akupunktur behandelt werden können, ist lang. Wir bieten die Akupunktur als Therapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates an.

Bei chronischen Schmerzen der Kniegelenke und der unteren Lendenwirbelsäule, die bereits länger als 6 Monate bestehen und behandelt wurden, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen je 10 Behandlungen pro Jahr.

OTC St. Georgen

Micael Lopes Videira
Michael Zimmerer

Bahnhofstraße 5 
78112 St. Georgen

Tel.: 07724 - 1480
Fax: 07724 - 91365
E-Mail: info@otc-stg.de

 

 

Standort Furtwangen

Micael Lopes Videira
Michael Zimmerer

Lindenstraße 3
78120 Furtwangen

Tel.: 07724 - 1480
Fax: 07724 - 91365
E-Mail: info@otc-stg.de

 

 

 

Sprechzeiten

OTC St. Georgen

Mo. 8 - 12 Uhr u. 15 - 19 Uhr

Di. 8 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr

Mi. 8 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr

Do. 8 - 12 Uhr u. 15 - 18 Uhr

Fr. 8 - 13 Uhr

Privat Sprechstunde
nach Vereinbarung

Arbeits- und Schulunfälle (BG)
durchgehend
 

Standort Furtwangen

Di. 14 - 17 Uhr

Fr. 8 - 12 Uhr

! DIE PRAXIS BLEIBT VOM 15.08.2022 bis 02.09.2022 WEGEN URLAUB GESCHLOSSEN !

 

CORONA IMPFUNGEN GEMÄß STIKO EMPFEHLUNG IN UNSERER PRAXIS

Wir möchten Sie und uns vor einer Ansteckung mit Covid 19 schützen. Daher gelten in unserer Praxis die folgenden Regeln und Einschränkungen:

ABSTAND HALTEN

Bitte halten Sie zu anderen Personen einen Abstand von mindestens 1,50 m ein. Die Sitzplätze in unserem Wartezimmer wurden so weit reduziert, dass ein ausreichender Abstand gewährleistet ist.

MASKEN

Bitte betreten Sie die Praxis nur mit einer medizinischen OP-Maske oder einer FFP2-Maske.

BEGLEITUNG

Die Begleitung von Patienten sollte möglichst unterbleiben. Begleitpersonen sollten bitte außerhalb der Praxis warten.

HYGIENE

Bitte desinfizieren Sie sich die Hände und folgen Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiter beim Einlesen Ihrer Gesundheitskarte

TERMINE

Wir möchten die Zahl der Personen in unserer Praxis begrenzen. Daher können wir pro Tag nur noch eine gewisse Anzahl an Terminen vergeben. Akute Erkrankungen haben bei der Vergabe Vorrang. Sobald unser Termin-Kontingent verbraucht ist, haben Notfälle Vorrang.

HELFEN SIE MIT

Bitte helfen Sie uns bei der Umsetzung der oben genannten Maßnahmen. Sie dienen zu Ihrem eigenen Schutz.